Veröffentlicht in Covid-19, In eigener Sache

Wir öffnen wieder

Wir öffnen wieder! Und da die Inzidenz unter 50 liegt, sogar ohne Anmeldung, Test oder Impfnachweis (aber weiterhin mit Maske, Abstand und Dokumentationspflicht). Es können wegen des Abstands weiterhin jeweils nur 4 Personen gleichzeitig eingelassen werden:
Bitte beachten Sie dies beim Besuch der Bücherei und wählen Sie Ihre Medien zügig aus, damit die Nachfolgenden nicht lange warten müssen.

Update: Aufgrund des Schulbetriebs haben wir ab sofort Dienstag und Donnerstag nur von 16:00 – 19:00 Uhr geöffnet!

Veröffentlicht in Covid-19, In eigener Sache, Kinder und Jugendliche

Bücherpakete für Kinder und Jugendliche

Auf Vorschlag und mit Hilfe unserer Lesepatinnen bieten wir ab dem 04.05.2021 einen Extra-Service für Kinder und Jugendliche an:
Wir verpacken vorab Buchpakete für Kinder und Jugendliche, sortiert nach Alter. Diese könnt Ihr Dienstags und Donnerstags zwischen 15:30 Uhr und 16:30 Uhr auf dem Schulhof abholen.
Bringt bitte unbedingt Euren Benutzerausweis mit!
Um Ansammlungen zu vermeiden und die Lesepatinnen nicht unnötig zu beanspruchen, solltet Ihr Euch anmelden. Ihr könnt dies gerne auch kurzfristig tun; sollte aber an einem Tag bis 12:00 Uhr keine Anmeldungen da sein, werden wir an diesem Tag keine Buchpakete verteilen.
Nur an den Tagen/Terminen, die unten aufgeführt sind, ist der Service verfügbar. Ansonsten nutzt bitte unseren normalen Abholservice.

Senden

Veröffentlicht in Covid-19

Impfungen

Ein paar interessante Seiten für diejenigen, die sich nicht schlüssig sind, ob sie sich impfen lassen sollen oder nicht, und welcher Impfstoff wie wirkt:

Informationen zur Impfung, weiterführende Links und andere Themen zu Corona und Infektionskrankheiten bietet die Seite https://www.infektionsschutz.de.

Spektrum der Wissenschaft bietet einen Übersichtsartikel über die verschiedenen Impfstoffe.

Das Harding-Zentrum für Risikokompetenz stellt Faktenboxen und FAQs zur Verfügung zu allen möglichen Fragen rund um die Corona-Impfung. Interessant auf der Seite sind auch die Unstatistiken des Monats. Gerne auch weiter zurückblättern – in den letzten Monaten war das Hauptthema die Pandemie; eigentlich werden aber alle möglichen Fachgebiete behandelt.
Auch Faktenboxen gibt es zu vielen medizinischen Themen.
Und wie risikokompetent Sie sind, können Sie ebenfalls testen.

Update: 50 wichtige Antworten zur Corona-Impfung beim Tagesspiegel: Risiken, Reihenfolge, Nebenwirkungen.

Veröffentlicht in Covid-19

Corona-App

Informationen zur Corona-App leicht verständlich zusammengestellt, für alle die sich unsicher sind, ob sie sie installieren möchten bzw. wie sie überhaupt funktioniert.

Für alle, die aus Datenschutzgründen zögern: Der CCC empfiehlt sie zwar nicht (was er grundsätzlich nicht tut), warnt aber auch nicht davor.

Die App ist aber natürlich keine Voraussetzung für einen Büchereibesuch bei uns – auch ohne Smartphone sind Sie uns willkommen.

Veröffentlicht in Covid-19, Medienkompetenz

Fake News?

Wie erkenne ich, ob eine Nachricht seriös ist oder nicht? Hier eine Sammlung von Links, die dabei helfen können.

  • Grundkurs Desinformation: Kurz und knapp handelt es sich meistens um folgende Tricks und Kniffe, abgekürzt P-L-U-R-V: Pseudo-Experten, Logik-Fehler, Unerfüllbare Erwartungen, Rosinenpickerei sowie Verschwörungsmythen.
    Hier gibt es die Techniken der Wissenschaftsleugnung detailliert dargestellt.
  • Eine Folge des Podcasts von Christian Droste zum Thema „Corona-Skeptiker“
  • Mimikama.at ist immer eine gute Adresse, wenn man sich nicht sicher ist, ob Informationen seriös sind oder nicht. Es gibt eine große Auswahl an Artikeln zum Thema Corona-Virus – egal ob WhatsApp-Botschaften, Phishing-Mails, Malware oder nur ganz „normalen“ Verschwörungstheorien.
  • ARD-Faktenfinder
  • Die Bundeszentrale stellt ein Special zum Thema „Fake News“ bereit.
  • Tipps und Links gibt es ebenfalls bei netzpolitik.org.
  • Correctiv.org hat einen speziellen Schwerpunkt zum Coronavirus.
  • Sciencefeedback.co zeigt auf, welche aktuellen Medienmeldungen wissenschaftlich korrekt oder falsch sind – allerdings auf englisch.
  • Rezo zeigt auf, wie ein Teil der Presse sich selbst zerstört – und damit die Glaubwürdigkeit der Medien generell leidet – und wie Verschwörungstheorien funktionieren und erkennbar werden. Belege liefert er mit:

Veröffentlicht in Covid-19, Medienkompetenz

Corona-Infos

Ein paar Informationen sind ja bereits hier zusammengestellt, vor allem auch die Links zu den Seiten, die Fakten überprüfen sind immer zu empfehlen. Informationen und Aussagen, die 1 – 2 Monate alt sind, können bereits veraltet sein!
Manche Links sind leider auf englisch. Neben dem Google-Translator kann auch Deepl helfen.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Corona bietet die Seite infektionsschutz.de.

Thema „Das ist nur eine Grippe“

Anfangs hat das ja oft wirklich nur wie eine etwas heftigere Grippe ausgesehen, allerdings war die Spanische Grippe ebenfalls „nur eine Grippe“. Mittlerweile gibt es weitere Untersuchungen und Erkenntnisse.

  • Wie verschiedene Städte 1918/1919 auf die Spanische Grippe reagiert haben, und wie die Folgen waren stellt National Geographic sehr schön dar. In Kurzform, 2 Städte von damals im Vergleich:

Thema „Der richtige Weg …“

Es gibt unterschiedliche Meinungen und Ansichten, es gibt unterschiedliche Ansätze das Thema „Pandemie“ anzugehen – wem soll man glauben? Den einzig richtigen Weg wird man vielleicht erst nach der Krise herausfinden, vielleicht nie. Auch hier wieder – um Quellen zu beurteilen, helfen Faktenfinderseiten bzw. einfache Recherchen, welche Erfahrungen die Menschen haben, die sich als Experten bezeichnen: welche Ausbildung haben sie, woran arbeiten sie, was haben sie zum Thema veröffentlicht?

  • Fraunhofer-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft, Leibniz-Gemeinschaft und Max-Planck-Gesellschaft) haben gemeinsam zur Datenlage Stellung genommen.
  • Virologenvergleich von Mai Thi Nguyen-Kim, Wissenschaftsjournalistin und Chemikerin. Auch das Video „Corona geht gerade erst los“ von ihr ist sehr zu empfehlen. Quellenangaben zu ihren Aussagen werden unterhalb des Videos mitgeliefert.
  • Auch wenn viel gelockert wird: Maske aufsetzen und Abstand halten, auch wenn man alles nicht für so schlimm hält, ist ein Schutz für alle, die ein nicht so ganz gutes Immunsystem haben:
    – es gibt 7 Millionen Menschen mit Diabetes; 2 Millionen wissen davon noch gar nichts.
    – 10 Prozent der Kinder und 5 Prozent der Erwachsenen leiden an Asthma.
    – 1,5 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Arteriosklerose in den Herzkranzgefäßen.

Wenn Sie also gegen Maßnahmen demonstrieren möchten, machen Sie dies bitte so, dass Sie Ihre Mitmenschen nicht gefährden. Es leiden nicht nur diese und deren Angehörige, sondern auch Pflegepersonal, Rettungskräfte und zum guten Schluß Sie selbst – wenn auch in Deutschland ein richtiger Lockdown durchgeführt werden muß, falls die Zahlen in die Höhe schießen.

Veröffentlicht in Covid-19, Kinder und Jugendliche, Medienkompetenz

Linksammlung für Corona-Zeiten – und danach

Eine Sammlung hoffentlich nützlicher Links und Informationen, die immer mal wieder aktualisiert wird.

Allgemeine Informationen

  • Der Health Innovation Hub bietet eine Sammlung digitaler Tools und Telemedizin Angebote. Eigentlich für „Health Professionals“ bietet die Seite auch einen Chatbot, mit dem Sie abklären können, ob Ihre Symptome auf Corona hinweisen oder nicht.
  • Corona-Virus-Update mit Christian Drosten: Podcast mit dem Leiter der Virologie der Charité in Berlin.
  • Quick Facts wird minütlich aktualisiert mit den offiziellen Daten aus aller Welt – erstellt von einem 17jährigen Schüler aus Seattle.
  • Aktion Mensch hat eine Liste mit Seiten, die Informationen in leichter Sprache, in Gebärdensprache etc. bieten.
  • Für Menschen mit Depressionen stellt die Stiftung Deutsche Online-Hilfe ihr Online-Programm iFightDepression für 6 Wochen ohne Einschränkung zur Verfügung.
  • Mithilfe von Pandemic Footprint ermitteln Sie in wenigen Schritten Ihren pandemischen Fußabdruck (PFI)*. Berechnen Sie Ihren Indexwert zwischen 0 und 1.000 – je geringer der Wert, desto besser.
  • Datenjournalismus: Netzpolitik.org sammelt verschiedene Artikel, die zeigen, wie sich das Virus verbreitet, warum zuhause bleiben wichtig ist ….
    Ein weiterer interessanter Artikel zum Thema Exponentielles Wachstum kommt von der Washington Post, ausnahmsweise kostenfrei zugänglich.
    Der Tagesspiegel stellt die besten Erklärstücke zum Coronavirus weltweit zusammen.
  • Für die kleineren: Corona für Kinder erklärt von der Kinderärztin und -autorin Dr. Sibylle Mottl-Link

Lernen

Links zu diesem Thema sind auf dieser Seite zusammengestellt.

Fake News?

Da die Sammlung doch etwas ausführlicher wurde und über Corona hinausgeht, gibt es dazu mittlerweile einen separaten Beitrag.

Freizeit

  • Die Büchereien haben zu, die Onleihe hat geöffnet. Wer nicht im Kreis Göppingen oder Esslingen lebt: Schauen Sie auf die Webseite Ihrer Bibliothek oder sehen Sie hier nach.
  • Kulturtipps kostenlos und frei Haus bietet der Deutschlandfunk oder jetzt.de
  • Viele Musiker streamen ihre Konzerte von zuhause aus. Eine Liste hat unter anderm der Bayerische Rundfunk
  • Einige Tipps für die Gestaltung des Familienalltags zu Hause
  • Ganz speziell: Zur 50jährigen Mondlandung 2019 gab es viele interessante Angebote, die im Blog des Grimme-Awards zusammengeführt werden. Und die NASA zeigt, was die Crew der Apollo 13 auf der Rückseite des Mondes gesehen hatte.
  • Wo wir schon beim Grimme Award waren: Der 250. Geburtstag Beethovens sollte auch nicht ganz untergehen.
  • Online-Games für Kinder und Jugendliche, zusammengestellt vom Spieleratgeber NRW
  • Bis 30. April stellt Gruner und Jahr kostenlos alle aktuellen Magazine kostenlos zur Verfügung; eine Registrierung ist nötig.
  • Short of the Week stellt die besten Kurzfilme zusammen. Via Kinozeit, die unter anderem Streaming-Tipps geben.
  • Das Montreux Jazz Festival bietet 50 Konzerte im Gratis-Stream gegen eine Registrierung. Ray Charles, Wu-Tang Clan, Johnny Cash, Nina Simone, Marvin Gaye, Deep Purple, Carlos Santana und mehr.
  • Quarantain.de: kostenlose digitale Angebote für Bildung, Zeitvertreib & Unterhaltung
  • Wer die sozialen Medien nicht scheut: Unter Streamkultur findet man tagesaktuell Livestreams.
  • Die Stiftung Lesen hat viele Tipps zum Thema Vorlesen, auch auch Basteltipps und mehr.
  • Ab sofort können sich Eltern / Erziehungsberechtigte die Polylino App laden und sich mit folgenden Daten einloggen: Benutzername: polylinohome, Passwort: 987654321. Damit haben die Kinder Zugriff zu einem etwas abgespeckten Angebot von Polylino mit über 100 Bilderbüchern, die in bis zu 50 Sprachen eingelesen sind.
  • Die Library of Congress stellt eine Sammlung von zum Teil sehr alten Filmen bereit; eine Auswahl davon auch auf Youtube. Ein Artikel darüber mit Infos und Tipps in der New York Times.
  • Eine Bandido Covid19-Edition zum Selberbasteln stellt der Verlag zur Verfügung.
  • Von Kindern – für Kinder: Die Radiofüchse geben Tipps zur Freizeitgestaltung und Informationen.
  • Tägliche „Challenges“ – Sport, Basteln, Geschicklichkeit, Backen – vom Team des Schnapperdörfle – auch für Heininger Starenkinder durchführbar.
  • Podcasts für Kinder und Jugendliche