Veröffentlicht in Covid-19, Kinder und Jugendliche, OER

Dezentraler Unterricht / Medienerziehung

Natürlich haben die Schulen Infos und Links auf ihren Webseiten, wie der Unterricht von zuhause aus funktionieren kann, und dies ist auch für die jeweiligen SchülerInnen die Hauptanlaufstelle (als Beispiel hier die der Ernst-Weichel-Schule in Heiningen).
Außerdem nicht zu vergessen: die Onleihe bietet ebenfalls E-Learning an!

Trotzdem hier noch ein paar zusätzliche Angebote:

  • Grundsätzlich ein guter Tipp für alle, die Wert auf ihre Datensicherheit legen: Digitalcourage.
    Dezentaler Unterricht geht auch datenschutzfreundlich gibt generell Tipps, worauf zu achten ist (auch bei verwendeten Messengern), aber auch ein paar Hinweise zu guten Programmen und Apps.
  • Homeschooling in Zeiten von Corona hat eine kleine Übersicht erstellt, die Kindern und Eltern helfen kann, Homeschooling einfacher zu machen.
    Es sind dort nicht nur Hilfen für die typischen Unterrichtsfächer aufgeführt, sondern auch zum Thema Programmieren lernen etc.
  • Beim Hackathon „Wir vs Virus“ gibt es schon ein paar Ergebnisse. So zum Beispiel einen E-Learning-Leitfaden für Lehrer, Schüler und Eltern – erstmal nur als Dokument, mehr ist in Arbeit. Oder das Virtuelle Klassenzimmer mit momentan 153 digitalen Angeboten zum Lernen und Lehren.
  • Ich lerne online mit vielen Links für SchulleiterInnen, LehrerInnen und SchülerInnen.
  • Gutes Aufwachsen mit Medien unterstützt Eltern und pädagogische Fachkräfte bei der Begleitung von Kindern im digitalen Raum. Dasselbe gilt für Schau hin.
  • Bildungsmedien stellt eine Liste von kostenlosen Materialien und Webinaren für das digitale Lehren und Lernen zuhause zur Verfügung.
  • Quarantain.de hat neben vielen Freizeitangeboten auch eine spezielle Rubrik zum Thema „Lernen“.
  • Mintmagie bietet zahlreiche Angebote, die vom Programmieren lernen über Experimente zu Hause, bis hin zum virtuellen Chemie-Labor reichen.
  • Der SWR bietet ebenfalls viel zum Thema Lernen, unter anderem ein Quiz zum Thema Corona und Fake-News.
  • Games im Unterricht ist eine Plattform für den pädagogischen Einsatz von Computerspielen im Unterricht.
  • Regelmäßige MINT-Livestreams mit Quiz und Zertifikat; auch für Abi-Vorbereitung geeignet.
  • Netflix stellt einige Dokumentarfilme kostenlos auf youtube zur Verfügung; deutsch untertitelt.
  • WirLernenOnline stellt freie Bildungsmaterialien bereit („OER“ – Open Educational Resources) und gibt Tipps für den digitalen Unterricht. Das Portal ist für LehrerInnen, SchulleiterInnen, SchülerInnen und Eltern.
  • Spannende Experimente: Kann Physik eigentlich Spaß machen? In ihrer Video-Reihe präsentiert Physikerin Sina spannende Experimente, die ihr ganz einfach zu Hause nachmachen könnt.
  • Grundsätzlich ein guter Tipp für alle, die Wert auf ihre Datensicherheit legen: Digitalcourage.
    Dezentaler Unterricht geht auch datenschutzfreundlich gibt generell Tipps, worauf zu achten ist (auch bei verwendeten Messengern), aber auch ein paar Hinweise zu guten Programmen und Apps.
  • Homeschooling in Zeiten von Corona hat eine kleine Übersicht erstellt, die Kindern und Eltern helfen kann, Homeschooling einfacher zu machen.
    Es sind dort nicht nur Hilfen für die typischen Unterrichtsfächer aufgeführt, sondern auch zum Thema Programmieren lernen etc.
  • Beim Hackathon „Wir vs Virus“ gibt es schon ein paar Ergebnisse. So zum Beispiel einen E-Learning-Leitfaden für Lehrer, Schüler und Eltern – erstmal nur als Dokument, mehr ist in Arbeit. Oder das Virtuelle Klassenzimmer mit momentan 153 digitalen Angeboten zum Lernen und Lehren.
  • Ich lerne online mit vielen Links für SchulleiterInnen, LehrerInnen und SchülerInnen.
  • Gutes Aufwachsen mit Medien unterstützt Eltern und pädagogische Fachkräfte bei der Begleitung von Kindern im digitalen Raum. Dasselbe gilt für Schau hin.
  • Bildungsmedien stellt eine Liste von kostenlosen Materialien und Webinaren für das digitale Lehren und Lernen zuhause zur Verfügung.
  • Quarantain.de hat neben vielen Freizeitangeboten auch eine spezielle Rubrik zum Thema „Lernen“.
  • Mintmagie bietet zahlreiche Angebote, die vom Programmieren lernen über Experimente zu Hause, bis hin zum virtuellen Chemie-Labor reichen.
  • Der SWR bietet ebenfalls viel zum Thema Lernen, unter anderem ein Quiz zum Thema Corona und Fake-News.
  • Games im Unterricht ist eine Plattform für den pädagogischen Einsatz von Computerspielen im Unterricht.
  • Regelmäßige MINT-Livestreams mit Quiz und Zertifikat; auch für Abi-Vorbereitung geeignet.
  • Netflix stellt einige Dokumentarfilme kostenlos auf youtube zur Verfügung; deutsch untertitelt.
  • WirLernenOnline stellt freie Bildungsmaterialien bereit („OER“ – Open Educational Resources) und gibt Tipps für den digitalen Unterricht. Das Portal ist für LehrerInnen, SchulleiterInnen, SchülerInnen und Eltern.
  • Spannende Experimente: Kann Physik eigentlich Spaß machen? In ihrer Video-Reihe präsentiert Physikerin Sina spannende Experimente, die ihr ganz einfach zu Hause nachmachen könnt.
  • Grundsätzlich ein guter Tipp für alle, die Wert auf ihre Datensicherheit legen: Digitalcourage.
    Dezentaler Unterricht geht auch datenschutzfreundlich gibt generell Tipps, worauf zu achten ist (auch bei verwendeten Messengern), aber auch ein paar Hinweise zu guten Programmen und Apps.
  • Homeschooling in Zeiten von Corona hat eine kleine Übersicht erstellt, die Kindern und Eltern helfen kann, Homeschooling einfacher zu machen.
    Es sind dort nicht nur Hilfen für die typischen Unterrichtsfächer aufgeführt, sondern auch zum Thema Programmieren lernen etc.
  • Beim Hackathon „Wir vs Virus“ gibt es schon ein paar Ergebnisse. So zum Beispiel einen E-Learning-Leitfaden für Lehrer, Schüler und Eltern – erstmal nur als Dokument, mehr ist in Arbeit. Oder das Virtuelle Klassenzimmer mit momentan 153 digitalen Angeboten zum Lernen und Lehren.
  • Ich lerne online mit vielen Links für SchulleiterInnen, LehrerInnen und SchülerInnen.
  • Gutes Aufwachsen mit Medien unterstützt Eltern und pädagogische Fachkräfte bei der Begleitung von Kindern im digitalen Raum. Dasselbe gilt für Schau hin.
  • Bildungsmedien stellt eine Liste von kostenlosen Materialien und Webinaren für das digitale Lehren und Lernen zuhause zur Verfügung.
  • Quarantain.de hat neben vielen Freizeitangeboten auch eine spezielle Rubrik zum Thema „Lernen“.
  • Mintmagie bietet zahlreiche Angebote, die vom Programmieren lernen über Experimente zu Hause, bis hin zum virtuellen Chemie-Labor reichen.
  • Der SWR bietet ebenfalls viel zum Thema Lernen, unter anderem ein Quiz zum Thema Corona und Fake-News.
  • Games im Unterricht ist eine Plattform für den pädagogischen Einsatz von Computerspielen im Unterricht.
  • Regelmäßige MINT-Livestreams mit Quiz und Zertifikat; auch für Abi-Vorbereitung geeignet.
  • Netflix stellt einige Dokumentarfilme kostenlos auf youtube zur Verfügung; deutsch untertitelt.
  • WirLernenOnline stellt freie Bildungsmaterialien bereit („OER“ – Open Educational Resources) und gibt Tipps für den digitalen Unterricht. Das Portal ist für LehrerInnen, SchulleiterInnen, SchülerInnen und Eltern.
  • Spannende Experimente: Kann Physik eigentlich Spaß machen? In ihrer Video-Reihe präsentiert Physikerin Sina spannende Experimente, die ihr ganz einfach zu Hause nachmachen könnt.
  • Auf tierchenwelt.de findet Ihr unzählige spannende, lustige und unglaubliche Infos über Tiere Dass die Kuh Muh macht und Milch gibt weiß jeder – aber dass Kühe Dialekt sprechen ist für die meisten wohl eher neu.
    Und wusstet Ihr, dass Kakerlaken ohne Kopf 9 Tage überleben können? Sie sterben ohne Kopf an Hunger und Durst.
    Der Pistolenkrebs – gerade mal 5 cm groß – erzeugt einen Knall, der über 200 Dezibel beträgt. Ein Düsenjet schafft es nur auf 130 Dezibel…
    Lest nach und erstaunt Eure Eltern und LehrerInnen!

Weitere Tipps zur Medienkompetenz und Freizeitgestaltung in Corona-Zeiten in unserer Linksammlung zum Corona-Virus.

Ein Kommentar zu „Dezentraler Unterricht / Medienerziehung

Schreibe einen Kommentar